PRODUKTINFOS: TASCAM - GT-R1

(mit Klick vergrößern)

Zu beschreiben, was dieses Gerät eigentlich ist, fällt gar nicht mal so leicht. Es kann nämlich einiges, der Übersicht halber möchte ich das hier einmal in ein paar Stichpunkten aufschreiben:

  • Aufnehmen von Daten im WAV- oder MP3-Format über das eingebaute Mikrofon, den Gitarreneingang oder über ein externes Mikrofon. Als Speichermedium dient eine SD oder SDHC (=High Capacity) Karte. 1GB wird mitgeliefert.
  • Abspielen von WAV- oder MP3-Dateien von der SD Karte. Beim Abspielen kann sowohl die Geschwindigkeit wie auch die Tonhöhe unabhängig voneinander verändert werden. Ein Traum für den raushörenden Musiker!
  • Der eingebaute Rhythmuscomputer kann zum Üben benutzt werden oder um mal schnell als Grundgerüst zum Komponieren eines neuen Song zu dienen. Der Rhythmuscomputer kann benutzt werden und gleichzeitig ist es möglich mit Gitarre aufzunehmen!
  • Als kleines „Schmankerl“ ist noch eine Effektsektion mit Distortion, Chorus, Hall und noch einigen anderen Effekten eingebaut


Das Aufnehmen von Proben oder Konzerten zum Kontrollhören funktioniert mit dem GT-R1 hervorragend. Das eingebaute Mikrofon ist äußerst brauchbar. Ich musste im Equalizer lediglich ein paar tiefe Frequenzen wegdrehen, die leicht gestört haben. Aufgenommen wird mit 2 Mikrofone in Stereo. Ein Konzertmitschnitt eines Open-Airs, bei dem das Gerät direkt am Mischpult stand klang auch sehr gut. Auch hier war wieder eine leichte Betonung bei ca. 150-200 Herz nötig, was aber durch eine kleine Korrektur am EQ sofort in den Griff zu bekommen war. Ein Segen ist der eingebaute Limiter. So wird die Aufnahmen von Anfang an laut genug, ohne ein Risiko von Übersteuerungen. Die Aussteuerungsanzeige des GT-R1 ist hier auch sehr hilfreich und gut abzulesen.

Was mich bei diesem Gerät besonders begeistert, ist die MP3-Abspielfunktion mit Tonhöhen und Geschwindigkeitskontrolle. Die A/B Repeat Funktion, mit der man bestimmte stellen im Song loopen kann, ist auch extrem hilfreich. Zuerst dachte ich, dass ich diese Funktionen nicht brauche, schließlich habe ich einen Computer mit entsprechenden Programmen. Ich muss allerdings nach einem direkten Vergleich sagen, dass das Raushören mit dem Tascam entspannter ist. Vor allem fällt das Geräusch eines laufenden Computer weg. Ich nutze mittlerweile verstärkt nur noch den GT-R1 zum Üben und Transkribieren und lasse den Computer ganz ausgeschaltet. Hierbei ist auch der erstaunlich gut klingende Rhythmuscomputer sehr von nutzen. Er hat viele brauchbare Standardrhythmen integriert und auch einen ordentlich klingenden Klick.

Die eingebauten Effekte, vor allem der Distortion Effekt, sollte man eher als kleine „Zugabe“ sehen. „On the Road“ ist das recht praktisch, aber natürlich kommt der Sound nicht an ausgewachesene Modeller bekannter Hersteller heran. Praktisch ist das Gerät zum Üben im Hotelzimmer oder Aufwärmen mit den In-Ear Hörern vor dem Gig sehr gut geeignet. Das Gerät ist sehr handlich und passt sogar in die Hosentasche.

Der eingebaute Akku hält nach voller Ladung ca. 7 Stunden. Das reicht für einen Probetag. Was mein einziger wirklicher Kritikpunkt ist, ist das fehlende Netzteil, welches im Lieferumfang nicht dabei ist. Dies muss separat erworben werden. Das Problem ist, dass wenn der GT-R1 leer ist, kann er zwar am Rechner über USB aufgeladen werden, allerdings ist gleichzeitiges Aufnehmen dann nicht möglich. Also zuerst aufladen, dann wieder aufnehmen. Dies kann unter Umständen den Arbeitsfluss stören, wenn man nicht genug im Voraus geplant hat oder die Probe mal (viel...) länger geht. Dies ist allerdings nur ein kleiner Minuspunkt, denn der Gegenwert für den Preis des Geräts ist allemal hervorragend.

Noch ein Wort zur Bedienungsführung: vielerorts habe ich hier schon Kritik über dieses Gerät gehört, die ich selbst nicht nachvollziehen kann. Ich finde die Bedienung des Gerätes recht innovativ und habe alles ohne in die Anleitung zu sehen gefunden.

FAZIT: Für den übenden Musiker, der öfter unterwegs ist und ernsthaft in einer Band spielt. Eigentlich ein Muss, dieser GT-R1. Ich werde meinen jedenfalls nicht mehr hergeben!

  • Klangqualität der Aufnahmen
  • Formatauswahl Aufnahmen (bis 48 kHz / 24 Bit)
  • Funktionsumfang
  • Akkulaufzeit
  • Einstellmöglichkeiten, Bedienungsführung
  • Informatives Display
  • Klangqualität Rhythmuscomputer
  • Unterstützung von SDHC Karten (von mir getestet mit 16 GB)
  • Kein Netzteil im Lieferumfang/Laden über USB blockiert Nutzung
zu weiteren Partner-Infoseiten PARTNER - Infoseiten über Produkte und News