PRODUKTINFOS: LINE 6 - Pocket Pod Express

 

 

Welcher Gitarrist kennt das nicht?
Man ist unterwegs, im Hotel, zu Besuch bei der Oma oder sonstwo und würde gerne zwischendurch ein wenig üben oder jammen.

Die Gitarre hat man schnell eingepackt, aber immer den großen Amp mitschleppen? Nervig!
Nun gibt es ja schon seit geraumer Zeit Geräte wie den Pod, die einem das Leben einfacher machen. Line6 hat mit dem Pocket Pod Express noch einen draufgesetzt. Der kleine Ampmodeller läuft mit Batterie, ist extrem einfach zu bedienen und ein richtiger Winzling. Trotzdem gibt es 5 komplett verschiedene Sounds, alle wichtigen Effekte, Tap Tempo und sogar ein eingebautes Stimmgerät.

 

 

 

 

Sounds
Der Pocket Pod Express hat 5 Sounds, die mit einem Drehregler umgeschaltet werden und beim Drehen im Uhrzeigersinn an Verzerrung/Lautstärke zunehmen.

  1. Clean: Ein ganz normaler klarer Sound für Akkorde oder funky Singlenotes
  2. Twang: etwas mehr „Schmutz“, im hinteren Einstellungsbereich leichtes Gain. Optimal für Country Sounds und Bluesbegleitung, im unteren Bereich auch für Jazz
  3. Crunch: wie der Name schon sagt, ein ordentlich angezerrter Sound, super für Bluessolos und Riffs wie z.B. „Sweet Home Alabama“
  4. Rock: hier lässt AC/DC grüßen. Rockriffs aller Art kommen hier gut rüber, gegen Ende des Regelweges geht der Sound mehr in die Sättigung und ist hier auch für Solosounds geignet
  5. Metal: Klingt genau wie der Name sagt, satte Riffs und Solosounds, mein Favorit beim Pocket Pod. Die durch die starke Verzerrung bedingten Nebengeräusche sind zwar vorhanden, halten sich aber im Rahmen

Die Sounds des Pocket Pod Express sind äußerst praxisgerecht eingestellt. Dies ist auch nötig, da man außer dem Verzerrungsgrad und der Lautstärke nichts einstellen kann. Aber die LINE6 Ingenieure haben hier saubere Arbeit geleistet, und die 5 Sounds klingen auch mit verschiedenen Gitarren gut - dicker Pluspunkt!
Vor allem Anfänger werden hier fündig. Durch die fehlenden Einstellmöglichkeiten kann man natürlich auch nichts falsch machen. In der Tat sollte sich jeder, der mit dem Gitarrenspiel beginnt, fragen, ob er nicht lieber statt einen kleinen Amp den Pocket Pod Express nimmt. Zum Üben ist dieser nämlich ausgezeichnet.

Effekte
Der kleine Pod hat 2 Regler für Effekte: Regler 1 für einmal Delay (kann über Tap Tempo geregelt werden) und 2 Arten Hall und Regler 2 für Chorus, Tremolo und Flanger. Kurz gesagt, alles was man braucht. Die Effekte klingen für ein Gerät dieser Größe außerordentlich gut, vor allem über einen guten Stereokopfhörer.

Ansonsten hat der Pocket Pod Express noch einen Volumeregler, einen Kopfhörerausgang (mit Speakersimlation), einen „to Amp“ Ausgang ohne Speakersimulation, einen Eingang für MP3-/CD-Player und natürlich den Gitarreneingang, der auch als An/Aus Schalter funktioniert.


FAZIT:

Der LINE6 Pocket Pod Express macht Spaß. Er ist optimal geeignet zum Üben und um kurz mal eine Idee in den Rechner zu spielen. Er ist schön klein, mobil und mit guten Sounds, der optimale Reisebegleiter für den Gitarristen.
Ich habe das Teil kurz vor meiner Deutschlandtour mit Christmas Moments bekommen, und es ist echt eine tolle Sache wenn man in jedem Hotelzimmer mit gutem Sound üben kann. Noch den iPod® in den MP3-In gesteckt und schon kann man eine kleine Jam-Session starten. Meiner Meinung nach ein tolles Gerät!

  • Sounds
  • Effekte (++)
  • MP3/CD-Input
  • Akkulaufzeit
  • 2 unterschiedliche Ausgänge
  • Standard 9-Volt Netzteilbuchse
  • Eingebautes Stimmgerät
  • Kein Netzteil im Lieferumfang (dafür aber 4x AAA Batterien)
LINE 6
zu weiteren Partner-Infoseiten PARTNER - Infoseiten über Produkte und News