FORUM: show

You can only write new messages when you are logged in. If you are not a registrated user you can registrate here for free.

Topic with no new replies

Wie gut sind Coated Strings?


Author Message
Written on: 18. 01. 2009 [10:20]
HeavyDuty
Topic creator
registered since: 06.08.2008
Posts: 97
Morgen!

Hat schon jemand von Erfahrungen mit diesen beschichteten Saiten gemacht? (Nanoweb, usw.)
Sind diese ihr Geld Wert?

MfG

Written on: 19. 01. 2009 [14:23]
LotSOVs
registered since: 08.12.2008
Posts: 43
Hallo,
ich kenne nur die ganz ursprünglichen Elixir PolyWeb. Bei denen haben die umsponnenen Saiten, auch wenn der Hersteller dies vehement demeniert hat, sehr wohl ausgefranst bzw. sich dort mit der Zeit die Beschichtung gelöst. Aber das ist schon eine Weile her. Dann kamen die NanoWeb auf den Markt und jetzt auch Saiten anderer Hersteller. Ich hatte die Saiten eher deshalb ausprobiert, um beim Spielen/Aufnehmen möglichst wenig Neben- bzw. Rutschgeräusche zu produzieren. In dem Punkt haben die Elixir eindeutig und deutlich geholfen. Allerdings fand ich den Klang nicht berauschend und bin dann nach der Testphase wieder auf "normale" Saiten umgestiegen, meist D'Addarios. Die (bzw. viele andere Saiten) halten eigentlich lange genug und sind bezahlbar.

Beschichtete Saiten könnten aber auch auf Westerngitarren oder Bässen sinnvoll sein. Von einem Bassisten habe ich gehört, dass der mit seinen Elixir-Saiten hochzufrieden ist. Aber auch auf Bässen würde ich vermuten, dass die beschichteten Saiten etwas Brillanz fressen und daher z. B. Slaps oder Flageolets nicht so saftig/höhenreich klingen wie gewohnt. Von daher würde ich Coated-Strings mal auch auf Bässen testen (ich habe 2 Bässe, einer davon Fretless), oder auf A-Gitarren (diese Woche kaufe ich mir wahrscheinlich 2 oder 3 Billig-A-Klampfen, Sonderaktion).

Ich bin mal gespannt, was andere so an Erfahrungen gemacht haben. Sagen wir's mal so: Meine Haupt-E-Gitarren sind mittlerweile 2 Siggi Braun Customs. Auf denen würde ich niemals beschichtete Saiten aufziehen, weil die (exzellente) Klangentfaltung dieser Top-Instrumente dann um einiges eingeschränkt wäre, auch wenn die Saiten von mir aus 4x so lange halten - dafür aber von Anfang an nicht so brillant klingen wie unbeschichtete. Mittlerweile bin ich der Meinung, Spielgeräusche gehören dazu. Beschichtete Saiten könnten sich auch für Spieler eignen, die ihre Instrumente eher selten/wenig spielen und daher auch die Saiten sehr selten wechseln, wobei sich die Saiten-Wartungsintervalle bei beschichteten Saiten deutlich vergrößern lassen.
Written on: 21. 01. 2009 [16:51]
berndkiltz
Admin
Moderator
registered since: 20.03.2007
Posts: 437
Hallo -

ich hatte ohne es zu wissen auf meiner Takamine TNV-340 D'addario Coated Saiten drauf. Diese klangen sogar noch nach Monaten frisch und ich habe mich schon gewundert. Erfahren habe ich es erst als ich beim Vertrieb nachfragte, da ich genau die gleichen Saiten wieder draufhaben wollte. Für Akustik echt erste Sahne!

Für E-Gitarre halte ich es nur für sinnvoll, wenn man Stark Schwitzt oder Probleme mit Nickel hat. Meine Saiten auf der E-Gitarre reißen nämlich durch rabiates Funk-Spiel und Bendings viel eher als sie ihren Sound verlieren :-) und das wird mit beschichteten Saiten auf dauer sehr kostspielig.

Also für mich - Akustikgitarre Ja, E-Gitarre nein. Ist Geschmacksache.
Im Studio würde ich nie Coated Strings verwenden, da die Klangbeinflussung zwar gering ist, aber dennoch hörbar.

Gruß Bernd.

Bernd Kiltz
Gitarrist
Site Admin
www.guitarsolos.tv
Written on: 12. 02. 2009 [18:20]
LotSOVs
registered since: 08.12.2008
Posts: 43
Hi Leute,
ich wollte meinen Beitrag etwas revidieren.
Zuletzt hatte ich mit meinem Schwager diverse Akustikgitarren angetestet (Preis war uns egal, es ging "nur" um den Sound, alles zwischen 300-4000 Euro) und dabei auch eine deutsche Marke gefunden, die klanglich alles absolut weggeblasen hat (aber alles Geschmackssache). Jedenfalls war dieses (relativ günstige!!) Top-Instrument mit Elixir-Coated-Strings bestückt und da hat rein gar keine Brillanz gefehlt! Da lag ich mit meiner Einschätzung falsch. Auch die Mitarbeiter und der Hersteller selbst (haben wir vor 1 Woche direkt besucht) meinten, dass die Beschichtung nicht unbedingt bzw. nur unbedeutend Brillanzen kostet. Also absolute Entwarnung! Trotzdem würde ich, wenn es schon beschichtete Saiten sein sollen (meiner jetzigen Erkenntnis nach würde ich sagen: warum denn nicht? ;-), verschiedene Hersteller ausprobieren. Da könnten sich schon Unterschiede auftun (im Sinne von "subjektiv anders", nicht "objektiv besser").
Written on: 22. 02. 2009 [09:08]
LotSOVs
registered since: 08.12.2008
Posts: 43
Hab mir kürzlich eine Billig-Akustikgitarre gekauft und mit Elixir-Saiten bestückt (NanoWeb, 12-53). Super Sound, trotz Beschichtung sehr brillanter, höhenreicher Sound. Und deutlich weniger Rutschgeräusche auf den umwickelten Saiten.
Langfristig werde ich noch die Coated-Saiten von D'Addario und die von Dean Markley ("Alchemy"-Serie) testen. Bei den Alchemy-Saiten sind auch die Plain-Strings beschichtet, was bis dato meines Wissens ein Novum darstellt. Irgendein Hersteller tüftelt halt immer herum bzw. weiter... Die Alchemy-Saiten sind übrigens mit unter 10 Euro recht günstig. Muss ich mal gegen die Elixir vergleichen, ob da der Preisunterschied gerechtfertigt ist.
Wenn es um das letzte Quäntchen Spritzigkeit geht, kommen die beschichteten Saiten nicht ganz an die normalen heran, halten aber eben ein Mehrfaches. Ich finde den Höhenanteil aber sehr zufrieden stellend.

[This article was edited 1 times, at last 22.02.2009 at 09:13.]
Written on: 15. 11. 2009 [12:16]
Asatres
registered since: 11.11.2009
Posts: 4
hey hey,
Also zu dem Thema kann ich nur sagen ich schon seit einigen Jahren eigentlich nur Elixir Nano Web Saiten spiele und es für mich klangtechnisch uns Spieltechnisch keine besseren gibt. Wenn es die elixir in der passenden stärke nicht gab, was in den kleinen musikläden vor Ort nicht selten vorkommt, war ich auch schon "gezwungen" viele andere zu testen.
War aber nie so zufrieden wie mit den Elixir Saiten.
Aber wie Bernd bereits sagte wenn man einen hohoen verschleiß an Saiten hat wird das echt teuer!
Written on: 15. 11. 2009 [22:11]
LotSOVs
registered since: 08.12.2008
Posts: 43
Hallo,
ich nutze mal die Gelegenheit mit einem Mini-Review (zu Coated Akustik-Saiten).

"Klangtechnisch keine besseren"? Physikalisch können beschichtete Saiten wohl kaum besser klingen als nicht beschichtete. Aber OK...

Ich habe mittlerweile auf meiner Akustikgitarre außer den Elixir Nanoweb, die ab Werk aufgezogen waren, noch diverse andere beschichtete Saiten getestet. Hier mein Eindruck - vorneweg: Im Endeffekt haben die Elixir für mich die Nase vorn und sind insgesamt die ausgewogensten, brillantesten und ausdauerndsten Saiten und sind somit ihren Mehrpreis gegenüber den anderen Saiten meiner Erfahrung nach auf jeden Fall wert.

Cleartone Phosphor Bronze:
gut, etwas bassarm, schöne silbrige Höhen mit etwas anderem Charakter als Elixir

Dean Markley Alchemy Gold Phos:
Bass weicher und voller/runder als Elixir (Geschmackssache). Besonderheit: Auch die Plain-Saiten sind hier beschichtet.

D'Addario EXP Coated 80/20 Bronze:
irgendwie unspektakulär, Klangfrische hält deutlich weniger als Elixir. Die Beschichtung ist als solche optisch nicht wahrnehmbar, der Vorteil der Elixir-Saiten in punkto verminderte Rutschgeräusche aufgrund der leichten Glättung der Saitenoberfläche durch die Beschichtung entfällt hier, diese D'Addario-Saiten fühlen sich wie unbeschichtete Saiten an. Dass sie durch ihre Beschichtung deutlich länger halten als normale Saiten, kann ich nicht wirklich bestätigen. Nach 4 Wochen (mittlere Spielintensität/-häufigkeit) haben die Bässe deutlich nachgelassen und die Saiten schwach geklungen -> Saitenwechsel.

Die jeweiligen Klangeigenschaften können natürlich gezielt genutzt werden, um klangliche Defizite/Besonderheiten von Akustikgitarren zu kompensieren oder sogar zu verstärken.

Jetzt habe ich noch ein paar reguläre Saitensätze herumliegen (John Pearse, Martin, Arkay), die sich gegen die Elixir-Saiten als mein Gesamtsieger bewähren müssen. Klanglich sind die Elixir-Saiten so ausgewogen, dass sie im Vergleich mit normalen Saiten nicht wesentlich zurückgenommener klingen. Normale Saiten büßen ihre Spritzigkeit wesentlich schneller ein, während die beschichteten Saiten deutlich länger homogen klingen.

Das war mein Eindruck zu beschichteten Akustik-Saiten. Auf meinen 2 Bässen habe ich bisher noch keine Coated-Saiten ausprobiert, habe aber von guten Erfahrungen anderer mit Eixir-Bass-Saiten gehört.
Written on: 16. 11. 2009 [16:14]
Asatres
registered since: 11.11.2009
Posts: 4
hi,

also ich nehme das mal so zur kenntis und werde die dean markley auf jeden fall mal antesten. icon_smile.gif
Zu den Akustiksaiten von Elixir kann ich nur sagen das sie einfach zu teuer sind, da die Beschichtung unter Anschlägen mit Pick bei Begleitakorden einfach zu sehr leiden. Hatte ich auch ma ausprobiert. Seit dem bevorzuge ich Spectrum Bronze.
Und wenn du zwei satz Elixir Basssaiten kaufst, musste ja schon fast n kleinkredit aufnehmen.
und das schöne an den Gitarrensaiten ist eben, dass ich sie wirklich bis 2 Monate spiele bie sie anfangen scheiße zu klingen. Bei erni Ball, Fender, Jimi Hendrix und co kann ich die nach 3 bis 4 Wochen (jenach dem wieviel Zeit ich zum Gitarre spielen habeicon_wink.gif ) wechseln.
Written on: 16. 11. 2009 [16:29]
LotSOVs
registered since: 08.12.2008
Posts: 43
Hallo Asatres,
sehr interessant! Genau, die Spielart ist ja auch nicht unwichtig. Ich spiele meine Akustik ausschließlich mit Fingernägeln - die sind aber auch nur so lang, wie ich mir dies als E-Gitarrist leisten kann, was z. B. für Bass wieder viel zu lang ist (Bass spiele ich auch nur mit Fingern) und beim Anschlagen ständig ein Klicken erzeugt. Und für Fingerstyle, aber auch viel Flageolet-Slapping und Percussion-Gedresche klingen die Elixir-Saiten spitze. Die anderen erwähnten Marken haben mir auch gut gefallen, aber die ca. 15 Euro gegenüber 12 oder 10 Euro der Konkurrenz sind es mir da wert. Zudem halten die Elixir wirklich fast ewig, bei mir locker mehrere Monate. Und die Saiten machen was mit, glaub' mir...

Durch den Fingeranschlag entstehen auf der E-, A- und am stärksten D-Saite gewisse Abnutzungserscheinungen und die Beschichtung löst sich. Aber das ist eigentlich nur ein optisches Problem, der Klang bleibt weiterhin OK. Kann gut sein, dass die Beschichtung bei Plektrumspiel deutlich stärker belastet wird und die Saiten irgendwann verbraucht sind.
Was die Elixir-Basssaiten kosten, habe ich noch gar nicht geschaut...



Portal information:

At the moment there are 0 users online, thereof 0 registered users and 0 guests.
Today 0 registered users and 0 guests were already online.

Now online


guitarsolos.tv has 1102 registered user, 524 topics and 1832 answers. On average 0.46 posts are written per day.
see more partner info pages PARTNER - info pages about products and news