FORUM: show

You can only write new messages when you are logged in. If you are not a registrated user you can registrate here for free.

Topic with many replies

V-Pick Screamer


Author Message
Written on: 25. 02. 2009 [13:20]
berndkiltz
Admin
Moderator
registered since: 20.03.2007
Posts: 437
An alle V-Pick Freunde -

ich kann nur noch einmal betonen, das man die Picks am besten driekt in Amerika bei v-picks.com bestellt.
6 Euro für ein Pick? Das kostet 4 Dollar!!!! Das sind selbst bei dem jetzt schlechten Dollarkurs die HÄLFTE dessen was es im Vertrieb kostet. Und selbst wenn Zoll, Versand etc. draufkommen immer noch viel weniger. Wenn man dann noch bedenkt das der Vertrieb mit Sicherheit einkaufspreise von V-Pick erhält... nun ja, ihr könnt euch ausrechnen wer dann daran verdient.
Normalerweise habe ich gar nichts dagegen, wenn der Vertrieb für seinen Service was verdient, die wollen auch leben und bieten ja dafür was normalerweise. Aber diese Preise hier sind einfach nur WUCHER und sollten auf keinen Fall unterstützt werden. Ein Preis von 4 Euro bei Thomann wäre gerade noch so ok - mehr geht einfach nicht.

ALSO NOCHMAL:
www.v-picks.com
über paypal völlig problemlos, und mit SUPER Beratung per email!

LG Bernd.


Bernd Kiltz
Gitarrist
Site Admin
www.guitarsolos.tv
Written on: 26. 02. 2009 [18:35]
LotSOVs
registered since: 08.12.2008
Posts: 43
Bernd,
vielen Dank fürs Wachrütteln!
Ich warte jetzt auf 14 weitere V-Picks, darunter erstmals 2 dicke Brummer und auch den 'Shredder', der in Deutschland noch nicht erhältlich ist und hoffentlich seinem Namen alle Ehre macht ;-)
Bei Direktbestellung über V-Picks kommt man zudem in den Genuss eines sehr freundlichen E-Mail-Kontakts. Diesmal hatte ich "Mrs. V" an der Leitung, die sich auch gleich erkundigt hat, wie ich auf diesen Hersteller gekommen bin (Bernd, in Kürze solltest Du von denen einen saftigen Rabatt erhalten, denke ich ;-). Weiter hat mir Nancy mitgeteilt, dass Tone-Toys ihren V-Pick-Vertrieb fortsetzen und kürzlich sogar nachbestellt haben. Insofern war meine Angabe aus einem vorigen Post falsch (auf wessen Aussage ich mich gestützt hatte, ist nachzulesen).

NACHTRAG
THOMANN hat jetzt V-Picks ins System eingepflegt - einheitlich EUR 5,75 - ich bin einigermaßen verärgert, werde weiterhin in den USA bestellen.

[This article was edited 2 times, at last 27.02.2009 at 13:51.]
Written on: 04. 03. 2009 [23:08]
123456
registered since: 31.01.2009
Posts: 2
Hallo, ich hab nun mein Psycho Shredder Pick aus den Usa bekommen. Ich komme leider mit Form und Dicke nicht so gut zurecht, wie erhofft. Für das Geld wäre ich wohl besser mit einigen von Vinnie's Standardmodellen gefahren. Falls jemand von euch einige seiner V-Picks nicht gebrauchen kann (egal welche) und das Psycho Shredder haben will, würde ich sehr gerne wertgleich tauschen, ganz unbürokratisch per Post. Ich gehe auch als Forumsneuling ggf. in Vorleistung. Meldet euch dann einfach kurz bei mir.

Gruß
Martin.
Written on: 07. 03. 2009 [17:06]
Konny
registered since: 01.03.2009
Posts: 7
Hallo an alle,
wegen der vielen positiven Statements hier im Forum bin ich auf die V-Picks aufmerksam geworden und habe mir einige direkt bestellt. Heute kam die Lieferung und bin total von den Socken. Ich hätte nie gedacht, dass diese Teile so genial sind! Bisher habe ich Dunlop Tortex Sharp in diversen Stärken gespielt (auf der E-Klamphe). Am meißten begeistern mich die small und medium light pointed sowie das screamer, unglaublich wieviel attack das Teil hat! Faszinierend ist auch das handling. Die Dinger flutschen förmlich über die Saiten ohne zu haken und liegen perfekt in der Hand. Ich kann nur jedem empfehlen diese Plecks anzutesten. Ein großes Danke an Berd (habe Dich natürlich erwähnt...) sowie alle anderen die darüber berichtet haben.
Viele Grüße aus dem Allgäu, Konny.
Written on: 13. 03. 2009 [14:11]
LotSOVs
registered since: 08.12.2008
Posts: 43
Heute kam meine 2. Bestellung (diesmal aus den USA) - wow, was für eine (im wahrsten Sinne) fette Auswahl, da werde ich übers Wochenende experimentieren müssen...

Meine jetzigen "Erkenntnisse":

Das 'Acoustic' kann ich vom 'Screamer' in Größe, Form und Sound nicht unterscheiden - es scheint sich um identische Variante zu handeln! Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich ein paar Groschen gespart...

Der dicke Brummer 'Psycho' liegt mit seiner Stärke von 5,8 mm überraschend gut in der Hand. Nur ist mir die Schenkelform etwas zu bauchig und die Kanten zu verrundet - hier werde ich wieder Hand anlegen und modifizieren (na ja, bei einem 20-Dollar-Plektrum ist das so eine Sache), mit etwas Geschick/Glück bei der Spitzengestaltung lässt sich ein für mich noch besseres Spielgefühl herausholen.

Den zweiten Brummer 'Psycho Shredder' (5,8 mm) finde ich auf Anhieb besser als den 'Psycho'. Ich hatte kürzlich mit 123456 "normale V-Picks" gegen seinen 'Psycho' getauscht, der jedoch eine etwas kürzere Schenkellänge und auch eine geringere Stärke hat - hier hat der Hersteller anscheinend bei gleicher Bezeichnung die Dimensionen etwas verändert - ich habe jetzt beide Varianten, die auch ihre jeweiligen Vorteile haben. Die Spitze des alten Modells war nicht ganz so ausgeprägt wie beim neuen, das mir besser gefällt. Tatsächlich fühlt sich der Saitenwiderstand geringer an, Economy Picking funktioniert damit ganz hervorragend.

Das normale 'Shredder'-Pick finde ich ganz OK, aber die Psycho-Version liegt im direkten Vergleich besser/stabiler in der Hand. Auch hier erhoffe ich mir nach etwas Kanten-Tuning ein noch besseres Ergebnis. Die meisten V-Pick-Typen habe ich mehrfach. Da kann ich an einigen werkeln und ein paar Exemplare original belassen. Bei der Kantenbearbeitung bringen übrigens geringe Änderungen bereits eine große klangliche Wirkung mit sich. Zu spitz sollte es auch wieder nicht sein, das klingt zu schrill und erzeugt weniger Obertöne als eine moderat verrundete Kante. Ist im Do-it-yourself-Verfahren etwas heikel, am besten geht man in kleinen Schritten vor und testet dazwischen immer mal am Instrument.

Das 'Freakishly Large' fühlt sich erst einmal zu groß an... Wer hätte das gedacht ;-)? Ich muss hier aber mein "Standard-Kanten-Tuning" vornehmen, dann schmeckt mir das Plek wohl noch viel besser.

Auf einen Lieblings-Typ habe ich mich noch nicht festgelegt. Die letzten Tage übe ich aber meist mit dem 'Psycho Shredder', 1. Generation. Wenn ich da im Wechsel spaßeshalber z. B. den 'Screamer' oder 'Large Pointed' nehme, fühlen sich die eher wie Kindergarten-Versionen an.
Written on: 14. 03. 2009 [10:39]
LotSOVs
registered since: 08.12.2008
Posts: 43
Ich wollte noch was ergänzen: Die Kantenbearbeitung ist bei vielen V-Picks nicht wirklich perfekt, was auch für die 20-Dollar-Modelle gilt. Dies ist zunächst "nur" ein optischer Aspekt, stört mich aber dennoch etwas, auch wenn es Klang und Spielgefühl nicht wirklich beeinflusst. Ein solcher Edel-Hersteller wie V-Picks sollte aber dieses Optimierungspotenzial noch nutzen, meine ich. Auch in Handarbeit ist eine höhere Präzision möglich, wenn man nur will. Auch die Polierung ist stellenweise nicht perfekt - Hochglanz ja, aber hier und da mit leicht welligem Oberflächenverlauf. Ob das auf Gussverfahren oder Schleif-/Polierarbeit zurückgeht, weiß ich nicht. Nur so als Info, die V-Picks überzeugen mich nach wie vor, in Sachen Plektrum wird sich da für mich so schnell nichts ändern.
Written on: 01. 10. 2009 [00:00]
mar
registered since: 10.03.2009
Posts: 4
Hallo an alle,
erst mal tolle page und tolles forum!!
hatte jetzt auch eine frage zu den guten plecks.
ich spiele fast ausschließlich mit den pickboy carbon nylon wie "liquid_wing" oder auch eine nr kleiner. des weiteren haben mich die ibanez grip wizard heavy überzeugt. ist ja eine sehr ähnliche form.
jetzt die frage an euch: welches v - pick kommt an die ran? das ist mir bis jetzt nicht kla geworden banghead.gif
gruß mar
Written on: 01. 10. 2009 [09:35]
arky
Moderator
registered since: 21.04.2009
Posts: 329
mar,
der V-Pick 'Screamer' hat quasi identische Konturen/Größe und man könnte aus dem 'Screamer' durch Verrunden der oberen Kanten die Form des Pickboy Carbon Nylon erzeugen (hab' mir mal testweise diverse Plektren gekauft, ein paar Pickboys waren da auch darunter). Der 'Screamer' ist aber wesentlich dicker. Wenn's auch etwas kleiner sein soll/darf: 'Medium'. Der Unterschied ist der, dass der 'Screamer' (identisch mit dem 'Acoustic') ab Werk mit sehr ausgeprägter Spitze daherkommt - was mir gefällt und insofern auch mit dem Carbon Nylon übereinstimmt - aber der 'Medium' deutlich weichere Kanten hat. Gerade diese Verrundung verleiht dem Anschlagsgeräusch diesen runden, satten, harmonischen Anteil, daher klingt der 'Screamer' spritziger/aggressiver. Die nächstgrößere Version nach dem 'Screamer' wäre der 'Large' mit ca. 4mm mehr Schenkellänge. Wie der 'Medium' und die allermeisten V-Picks hat aber auch der 'Large' weiche Kanten. Klanglich beziehe ich mich immer auf die 'Pointed'-Ausführungen, da ich mit den 'Rounded'-Varianten nichts anfangen kann. Die sind mir beim schnellen Anschlag einfach zu unpräzise, aber als Effektsound evtl. gelegentlich brauchbar.
Written on: 01. 10. 2009 [15:06]
liquidwing
registered since: 17.03.2008
Posts: 172
mar schrieb:

Hallo an alle,
erst mal tolle page und tolles forum!!
hatte jetzt auch eine frage zu den guten plecks.
ich spiele fast ausschließlich mit den pickboy carbon nylon wie "liquid_wing" oder auch eine nr kleiner. des weiteren haben mich die ibanez grip wizard heavy überzeugt. ist ja eine sehr ähnliche form.
jetzt die frage an euch: welches v - pick kommt an die ran? das ist mir bis jetzt nicht kla geworden banghead.gif
gruß mar


Als bisher überzeugter Pickboy-Spieler, habe ich mir am Anfang mit der Umgewöhnung schwer getan.
Für mein Empfinden kommt das "V-Pick Small Pointed" vom Spielgefühl dem Pickboy am nähesten, mit verbesserten Eigenschaften, die hier ja schon mehrfach beschrieben wurden ... Das Pick ist aber deutlich dicker als das Pickboy.

Eine weitere Alternative ist für mich das erst kürzlich erschienene "V-Pick Ultra-Lite Medium Pointed".
Mit ca. 26 x 26 mm etwas breiter wie das Pickboy, und dünner.

Die beiden würde ich mal an testen, wenn Dir das Pickboy gefällt.

Ich spiele mittlerweile übrigens alle drei Sorten gemischt, je nach Laune.
Gruß


Just a young man // By an old room // By an old tune // Ancient song // Old town // Born as a man // With a song // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road
Written on: 01. 10. 2009 [15:53]
mar
registered since: 10.03.2009
Posts: 4
hammer! danke für die schnelle und präzise antwort. werde demnächst welche kaufen!



Portal information:

At the moment there are 0 users online, thereof 0 registered users and 0 guests.
Today 0 registered users and 0 guests were already online.

Now online


guitarsolos.tv has 1102 registered user, 524 topics and 1832 answers. On average 0.45 posts are written per day.
see more partner info pages PARTNER - info pages about products and news