SOLOSPIEL: Moll Pentatonik

Die Moll Pentatonik ist eine aus 5 Tönen bestehende Tonleiter. Da sie keine Halbtonschritte enthält, eignet sie sich sehr gut für den Improvisations-Anfänger!

Hier sind alle Fingersätze für die Moll-Pentatonik:

Zu den Namen:
Der erste Fingersatz heißt "4E", weil man hier mit dem 4. Finger der Linken Hand den Grundton auf der E-Saite hat. Dies dient zur Orientierung und zum Bestimmen der Tonart. Ist der 4. Finger auf der E-Saite z.B. am 5. Bund - auf dem Ton A - haben wir eine A-Moll Pentatonik.

 

Um dies ganz klar zu machen, einige Beispiele:

  • 1A Fingersatz am 7.Bund - E-Moll Pentatonik, weil 1. Finger auf der A-Saite am 7. Bund die Note E greift
  • 1E Fingersatz am 10. Bund - D-Moll Pentatonik, weil der 1. Finger auf der E-Saite am 10. Bund die Note D greift

Beim erstmaligen Spielen dieser Tonleiter, sollte mit dem 1E Fingersatz am 5. Bund (=Am Pentatonik) angefangen werden. Um in allen Tonarten spielen zu können, muss man alle Töne auf der A- und E-Saite auswendig kennen. Dieses Wissen hilft z.B. auch beim Spielen von Powerchords und Barré-Akkorde.

Zum Üben startet man die Pentatonik auf Ihrem Grundton (eckige Markierung in obiger Abb.), damit sich dieser auch über das Gehör einprägt!

Übung: Am Pentatonik

Hello, you either have JavaScript turned off or an old version of Adobe's Flash Player. Get the latest Flash player.

Dieses Beispiel nutzt alle Fingersätze so, dass die A Moll-Pentatonik erklingt. Bitte unbedingt an die notierten Fingersätze halten.