FORUM: Anzeigen

Du musst dich zuerst einloggen, um im Forum Beiträge zu verfassen. Solltest du noch kein registrierter Benutzer sein, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Unbeantwortetes Thema

Bell sound samples


Autor Nachricht
Verfasst am: 25. 06. 2012 [13:15]
arky
Moderator
Dabei seit: 21.04.2009
Beiträge: 329
Hallo.
Ich habe in den letzten Monaten bisher 10 Bells aus defekten/gerissenen Becken hergestellt (inspiriert durch Gavin Harrison, der sich einige Bells aus gerissenen Becken selbst gebastelt hat). Die Becken habe ich alle gebraucht gekauft. Kürzlich habe ich ein paar Klangbeispiele aufgenommen, die ihr hier herunterladen könnt:
http://www.mediafire.com/?76kie6fky6q4pmi,8r2vu3ar3qr6c9d

Es sind insg. 30 Soundfiles jeweils im MP3- und WAV-Format (44.1kHz/24bit) - 10 Becken mit je 3 Beispiel-Sounds. Die unterschiedlichen Sounds ergeben sich dadurch, dass ich verschieden angeschlagen habe. Die Dateinamen variieren daher am Schluss zwischen "a", "b" und "c". So könnt ihr euch bei Interesse die Sounds einfach mal anhören - es könnte ja zum Selberbasteln anregen - und DIY-Bells klingen überraschend gut, da baucht man keine teuren neuen kaufen. Bei Bedarf lassen sich die Sample-Sounds ja auch für Recording nutzen oder auf ein E-Kit übertragen.

"A" ist die lauteste Version, hier habe ich die Bells von oben (leicht schräg) nahe am Rand angeschlagen, das ergibt die größte Lautstärke und den höhenreichsten Klang.

Bei "B" habe ich die Bells in 3-Uhr-Position mit dem Stick parallel zum Boden und mit der Stick-Schulter angeschlagen - weniger Lautstärke, weniger Harmonische und irgendwie "blecherner".

Bei "C" wurden die Bells in 6-Uhr-Position mit der Stockspitze (Stick parallel zum Boden) angeschlagen - klanglich mit "B" verwandt.

Mehr Infos und ein paar Bilder gibt's auf Drummerworld:

bell sound samples (from DIY bells)
http://www.drummerworld.com/forums/showthread.php?t=92087

Am ausführlichsten (viele Vorher-nachher-Fotos) ist mein Thread auf dem Derek-Roddy-Forum, in dem ich sämtliche Bell-Modifikationen dokumentiert habe (ein paar Bells werden wohl noch hinzukommen):
Cymbal modification
http://www.derekroddy.com/forum/viewtopic.php?f=25&t=20898&start=15

Aufgenommen habe ich mit 2 Mikros (Oktava MK-319/Großmembran und Oktava ML-52/Bändchen-Mikro), verstärkt mit einem Mindprint DTC. Das MK-319 ist höhenreicher und im Panorama links platziert, das ML-52 überträgt eher weich/rund und ist rechts gemischt. Bei Verschieben der Stereomitte kann man die Sounds so noch quasi wie per EQ manipulieren.



Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


guitarsolos.tv hat 1102 registrierte Benutzer, 524 Themen und 1832 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.57 Beiträge pro Tag erstellt.
zu weiteren Partner-Infoseiten PARTNER - Infoseiten über Produkte und News