FORUM: Anzeigen

Du musst dich zuerst einloggen, um im Forum Beiträge zu verfassen. Solltest du noch kein registrierter Benutzer sein, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Thema ohne neue Antworten

Wenn man keine Gitarre spielen kann...


Autor Nachricht
Verfasst am: 20. 11. 2011 [12:26]
nec
Themenersteller
Dabei seit: 08.02.2010
Beiträge: 26
...spielt man halt was anderes, dacht ich mir und hab mal ein Reason Stück fertig gestellt icon_smile.gif
Ich darf auf Grund eines Blöden Unfalles leider nicht spielen und das seit gut einem dreiviertel Jahr icon_frown.gif.
Aber es wird besser icon_smile.gif hab mir, um die Zeit zu überbrücken und doch noch ein wenig theoretischen kram beizubringen, ein Midikeyboard gekauft und probier mich damit ein bisschen aus.
Find ich bis jetzt echt Klasse (ich kann Geige spielenicon_lol.gif) und es macht wirklich spass!
Also jeder der grad keine Gitarre spielen kann, nicht aufgeben, Alternativen suchenicon_smile.gif,

hier der link: http://www.youtube.com/watch?v=AIzBSFE_rgo

viel spass dabei und ich würde mich über feedback echt freuen icon_smile.gif
Verfasst am: 20. 11. 2011 [12:49]
arky
Moderator
Dabei seit: 21.04.2009
Beiträge: 329
nec,
mir ist beim Hören aufgefallen:

- Das Intro ist in der jetzigen Form viel zu lang (oder dann genau richtig, wenn es nach einem passenden Stück eingeblendet wird).

- Die Effekte bei ca. 1.40-1.50 finde ich überflüssig. Außerdem lenken sie von der Rhythmik ab, die an dieser Stelle schlicht verschwindet bzw. nicht nachvollziehbar wird, was den gesamten Fluss des Stücks hier leider unterbricht.

- Irgendwann ab 3.00 sollte das Schlagzeug ruhig ein paar gewagtere Fills spielen, um die Dynamiksteigerung zu unterstützen (kurz aber knackig).

- Das Stück ist insgesamt etwas zu lang, um bis zum Ende interessant zu bleiben. Wenn ich mir jetzt noch stellenweise Gitarren-Parts vorstelle, würde das evtl. genau den fehlenden Reiz erzeugen bzw. die "Lücken" füllen können.

Wenn ich ein Feedback abgebe, stelle ich halt oft heraus, was mir subjektiv nicht so gefällt. Dabei vergesse ich öfters, die guten Elemente zu nennen. Denn gute Ideen stecken in dieser Idee so einige!

Wie so oft stellt sich (bei mir) bei solchen Einzelideen eine prinzipielle Frage: Was hast Du mit diesem Stück vor? Ein ganzes Album lang würde ich mir das nicht unbedingt anhören wollen, aber als Instrumental zwischen Vocal-Tracks eingebettet kann ich mir das gut vorstellen. Insofern: Hast Du von Feedback einen effektiven Nutzen?

PS: Als alternative Klangerzeugung im Falle, dass jemand (vorübergehend) keine Gitarre spielen kann, bieten sich z.B. fußgesteuerte Quellen wie Hihat oder Bassdrum-(Doppel-)Fußmaschine an. Für alle (Noch-)Nicht-Schlagzeuger ist das eine prima Möglichkeit, neues Territorium zu betreten und durch die motorische Beschäftigung mit diesen Signalquellen neue Fertigkeiten zu erlernen, die auch zu neuen Ideen inspirieren können und allgemein das Bewusstsein für Rhythmus und Tempo schärfen.



Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


guitarsolos.tv hat 1102 registrierte Benutzer, 524 Themen und 1832 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.51 Beiträge pro Tag erstellt.
zu weiteren Partner-Infoseiten PARTNER - Infoseiten über Produkte und News