FORUM: Anzeigen

Du musst dich zuerst einloggen, um im Forum Beiträge zu verfassen. Solltest du noch kein registrierter Benutzer sein, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Thema ohne neue Antworten

Die Gitarrenrevolution - Kitara


Autor Nachricht
Verfasst am: 15. 06. 2011 [22:52]
Nimmi86
Themenersteller
Dabei seit: 10.11.2010
Beiträge: 52
Hi Leute,

der Hammer!!

http://www.bild.de/digital/multimedia/ipad/gitarre-kitara-ohne-saiten-touchscreen-18375092.bild.html

Also wenn das noch was mit Gitarre spielen zu tun hat?!



Rock´n´Roll its my Life
Verfasst am: 15. 06. 2011 [23:26]
arky
Moderator
Dabei seit: 21.04.2009
Beiträge: 329
Cool! Danke für die Info und den Link.

Doch, ich finde schon, dass das was mit Gitarre spielen zu tun hat. Die Spieltechnik ist ja zumindest verwandt/abgeleitet. Cool ist auch - wie von MIDI gewohnt - dass sich die Saiten mit unterschiedlichen Sounds belegen lassen.

Ich finde es gerade reizvoll - wie im Beispiel präsentiert - dass Synthie-Sounds nutzbar sind und man sich so eine echte Klaviatur sparen kann und sich die von der Gitarre her gewohnten Griffe und Tunings direkt umsetzen lassen. Könnte ich gut für ein Projekt von mir gebrauchen.

Übrigens: So richtig neu an der Kitara ist eigentlich "nur" das Touchpad - immerhin. Seit Jahrzehnten experimentieren immer mal findige Tüftler/Hersteller mit Weiterentwicklungen der (E-)Gitarre. Vor eingen Jahren habe ich in Gitarre&Bass in der News-Rubrik was von einer D-Tar oder so gelesen, die komplett ohne Saiten auskommt und u.a. von Stanley Jordan (Wahnsinns-Tapping-Spieler) benutzt wird/wurde.

Schon in den 70ern gab es die SynthAxe, die vor allem Alan Holdsworth populär gemacht wurde. Dieses Instrument produzierte Sounds, die man so bisher nicht von Gitarren kannte. Außerdem hatte sie 6 identische e1-Saiten (10er), alle Bünde waren gleich breit und die Saiten waren nur Trigger, die winklig zum Griffbrett verliefen. Über dem Griffbrett selbst waren nur die "Griffsaiten" angebracht, die "Anschlagsaiten" befanden sich separat versetzt. Von der SynthAxe sind kaum noch Exemplare übrig geblieben, wenn mal selten eine gebraucht auftaucht, kostet ein komplettes erhaltenes System ca. 10.000 Dollar.

Wie weit die Synthaxe ihrer Zeit voraus war, ist beeindruckend. Hier ein paar Links:

http://www.youtube.com/watch?v=6GtbBmNEEWg&feature=related
Genau das Richtige für abgefahrene Jazz-Soli/Sounds.

http://www.youtube.com/watch?v=ecKH7NpuMT0&feature=related
Dort spielt Holdsworth auch über einen Mouth-/Breath-Controller und bedient die Saiten über ein Tastenfeld, wow. Hinzu kommt das futuristische Design icon_wink.gif



Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


guitarsolos.tv hat 1102 registrierte Benutzer, 524 Themen und 1832 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.55 Beiträge pro Tag erstellt.
zu weiteren Partner-Infoseiten PARTNER - Infoseiten über Produkte und News