FORUM: Anzeigen

Du musst dich zuerst einloggen, um im Forum Beiträge zu verfassen. Solltest du noch kein registrierter Benutzer sein, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Thema ohne neue Antworten

Unterstützung beim Finden eines Sounds


Autor Nachricht
Verfasst am: 02. 06. 2010 [13:17]
ReinerEz
Themenersteller
Dabei seit: 11.07.2009
Beiträge: 99
Hi!

Ich möchte bei folgendem Track zwei Sounds haben, und zwar zu Beginn den leicht angezerrten Rhytmussound und diesen ausgehöhlten Solosound. Zwar war ich beim Axe schon relativ nah dran, aber so wirklich komm ich nicht drauf - könnt ihr mir ein paar Tipps geben? Ich denke mal, dass das Mixing/Mastering das letzte Sahnehäubchen aufsetzt, aber vllt. kann mir trotzdem jemand etwas helfen. Leider hab ich mich vor dem Axe nie ernsthaft mit Effekten und Amps beschäftigt.

http://www.mattragan.com/NFS3/Atlantica%20Edit.mp3

Ich danke Euch schonmal!

PS: Gibt es ein Buch oder eine Liste die beschreibt welche Sounds ich wie kreieren kann? Vllt. würde das meine stundenlangen Axe-perimente (die aber trotzdem Spaß machen) etwas effektiver gestalten.
Verfasst am: 02. 06. 2010 [14:26]
arky
Moderator
Dabei seit: 21.04.2009
Beiträge: 329
Reiner,
eine Ferndiagnose ist da sehr schwer. Der Axe-Fx ist grundsätzlich extrem flexibel und sollte sehr authentisch klingende Ergebnisse liefern, etwas Geduld und Einstellgeschick vorausgesetzt. Nur gilt das auch für die Gitarre. Und wie Deine Haupt- oder zu verwendende Gitarre genau klingt (Du nimmst wahrscheinlich Deine neue Aristides), weißt Du am besten. Auch Bücher dazu, wie Sounds herzustellen sind, dürften extrem schwer zu schreiben sein. Das letztliche Klangergebnis hängt von zu vielen Faktoren ab, als dass man hier eine sture analytische Vorgehensweise festlegen könnte.

Zu Mixing/Mastering: Klar geht da was in gewissem Rahmen, aber je stimmiger die Sounds schon bei der Aufnahme eingestellt waren, desto geringer der Bedarf einer Nachbearbeitung. Bzw. beim Mischen muss dann eigentlich "nur" noch die Gesamtbalance hergestellt werden, wenn die Einzelsounds passen. Frequenzen, die von mehreren Spuren/Instrumenten in ähnlichen oder identischen Frequenzbereichen kollidieren, müssen dann insgesamt heruntergeregelt werden (typischerweise Bass, Tiefmitten). An welchen Signalen man dabei ansetzt und diese um jeweils wie viele dB herunterregelt, ist dann Erfahrungs- und Geschmackssache. Das (Pre-)Mastering lässt in aller Regel nur eine Bearbeitung der Stereospur zu, d.h. alle vorgenommenen Änderungen sind dann sozusagen global und wirken auf alle Instrumente gleichzeitig. Somit sind differenzierte Anpassungen nur noch sehr eingeschränkt möglich.

Zu den Sounds:
Crunch-Sound: Hat einen interessanten metallischen Anteil, der wohl nicht ganz leicht einzustellen ist. Ich vermute, dass der Gitarrist hier einen "Charakter"-Bodenzerrer vorgeschaltet hat. Evtl. klingt auch sein Amp in Kombination mit der Gitarre bereits genau so. Ich vermute, der Steg-Humbucker wäre dafür nicht die richtige Wahl. Falls dieser splitbar ist, würde ich es gesplittet versuchen oder den Steg- und Mitten-PU anwählen. Gut möglich, dass dieser Klang kommt zum großen Teil von der Pickup-Wahl herrührt. Manche Gitarren haben sehr charakteristische Clean- (bzw. Crunch-)Sounds (Zwischenpositionen). Die Höhen am Amp nicht zu knapp einstellen, evtl. sogar im Überfluss und dann mit dem Tone-Regler an der Gitarre wieder reduzieren.

Solo-Sound:
Stellenweise höre ich noch einen Signalabzweig, der nach MIDI-bearbeiteten Sounds klingt. Aber das meinst Du wahrscheinlich nicht... Der Solo-Sound näselt evtl. deshalb, weil ein Phaser-Effekt verwendet wurde. Irgendwas ist da sowieso noch mit von der Partie. Die Höhen und Verzerrung eher gemäßigt einstellen. Klingt für mich, als ob nicht der Steg-PU verwendet wurde (falls doch, dann mit nochmals weniger Gain).

Sollte das keine Hilfe gewesen sein, hilft nur weiterexperimentieren! Wenn Du die Sounds mit einer sehr gängigen Gitarre umsetzen wolltest, könntest Du direkt im Axe-Fx-Forum um Hilfe fragen und evtl. programmiert Dir jemand Sounds hierfür oder gibt weitere Tipps.
Zu guter Letzt noch ein Vorschlag: Schreib' doch einfach Matt Ragan direkt an und frag' einfach nach den von ihm verwendeten Gitarren, Amps, Effekten und Tricks!
matt (at) mattragan (dot) com

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.2010 um 14:27.]
Verfasst am: 02. 06. 2010 [15:14]
liquidwing
Dabei seit: 17.03.2008
Beiträge: 172
Als Buch, könntest Du Dir das mal ansehen. Geht vorrangig um Effekte, und wie sie den Sound verändern.

http://www.ama-verlag.de/verlag/product_info.php?info=p282_Guitar-Effects.html

Just a young man // By an old room // By an old tune // Ancient song // Old town // Born as a man // With a song // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road
Verfasst am: 05. 06. 2010 [13:04]
ReinerEz
Themenersteller
Dabei seit: 11.07.2009
Beiträge: 99
Hi!

@Arky: Danke, für die Tipps. Das mit dem Phaser geht schonmal stark in die Richtung, ich bin zuversichtlich, dass ich den Sound irgendwie erstellen kann. Muss natürlich nicht eins zu eins sein, aber ich will etwas in der Richtung.

@liquid_wing: Das Buch ist geil, hab es gestern bekommen. Genau das habe ich gesucht. Auch klasse sind die Tipps zum recorden am Ende.
Verfasst am: 05. 06. 2010 [13:42]
arky
Moderator
Dabei seit: 21.04.2009
Beiträge: 329
Reiner,
wenn Du Dir am Axe-Fx für jeden Effekt Zeit zum Kennenlernen nimmst, entwickelst Du ein sehr gutes Gespür für die Möglichkeiten. Wenn Du dann mal irgendwann einen bestimmten Sound suchst, weißt Du dann schon relativ gut, über welchen Effekt bzw. mit welchen Paramteren Du ihn dann zügig einstellen lässt. Selbst ein Effekt mit 2-3 Parametern erfordert schon mal etwas Erfahrung (und manchmal auch musikalischen Geschmack), um ihn relativ gut klingen zu lassen. Umgekehrt wird mit 1-2 ungünstig eingestellten Parametern/Reglern usw. das Ergebnis gleich sehr mittelmäßig bis schlecht. Lass Dich nicht entmutigen, wenn beim Sound-Tüfteln nicht gleich alles passt. Das ist völlig normal. In diesem Punkt finde ich Analoggeräte sehr praktisch, weil man dort tatsächlich noch mit physischen Reglern arbeiten kann und so ein sehr gutes Gefühl für die Parameter-Wechselwirkungen erhält. Dafür lässt sich so gut wie nichts abspeichern (Pluspunkt Digitalgeräte).
Verfasst am: 08. 06. 2010 [05:50]
liquidwing
Dabei seit: 17.03.2008
Beiträge: 172
"ReinerEz" schrieb:

@liquid_wing: Das Buch ist geil, hab es gestern bekommen. Genau das habe ich gesucht. Auch klasse sind die Tipps zum recorden am Ende.


Freut mich - bin gespannt was aus deinem Projekt wird. Ziehst zur Zeit ja alle Register.

Just a young man // By an old room // By an old tune // Ancient song // Old town // Born as a man // With a song // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road
Verfasst am: 08. 06. 2010 [22:39]
ReinerEz
Themenersteller
Dabei seit: 11.07.2009
Beiträge: 99
Ich auch icon_smile.gif Es ist wirklich nicht leicht, weil sich plötzlich so viele Fragen und Probleme ergeben, mit denen ich zuvor einfach nicht gerechnet habe. Da fällt einem recht schnell und schonungslos auf, wo es an Erfahrung mangelt. Leider habe ich niemanden an der Hand der mich durch den ganzen Zirkus führt, aber irgendwie bekomme ich das schon hin... wir sind ja nicht auf den Kopf gefallen icon_wink.gif

.: Update

Ich fand den Lead Sound. Es ist ein ganz sensibel betätigtes Wah Wah, das mit dem ausklingen immer aufgemacht wird. So kriegt man dieses näseln hervorragend hin. icon_smile.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.2010 um 20:06.]



Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


guitarsolos.tv hat 1102 registrierte Benutzer, 524 Themen und 1832 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.55 Beiträge pro Tag erstellt.
zu weiteren Partner-Infoseiten PARTNER - Infoseiten über Produkte und News