FORUM: Anzeigen

Du musst dich zuerst einloggen, um im Forum Beiträge zu verfassen. Solltest du noch kein registrierter Benutzer sein, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Thema ohne neue Antworten

Pick-Up Tausch bei einer Strat


Autor Nachricht
Verfasst am: 27. 03. 2010 [17:10]
Angus Young
Themenersteller
Dabei seit: 09.05.2007
Beiträge: 14
Hallo liebes Forum,

Ich habe mir überlegt, dass ich an meiner Diego Strat entweder die kompletten Pick-Ups tausche, oder nur den Bridgepick-up, daher meiner 1. Frage, was wäre sinnvoller?
Ich bin mit dem Sound meiner Strat eigentlich soweit zufrieden wünsche mir nur manchmal etwas mehr Druck, daher würde ich gerne, wenn ich nur die Bridgeposition tausche einen Humbucker im Singlecoilformat einbauen, welcher dieser beider ist eher sein Geld wert, bzw klingt ansprechender udn hat mehr Druck?
http://www.thomann.de/de/seymour_duncan_sshr1b_wh.htm
oder
http://www.thomann.de/de/seymour_duncan_ssjbj1_wh.htm

Vielen Dank
Flo
Verfasst am: 28. 03. 2010 [14:27]
arky
Moderator
Dabei seit: 21.04.2009
Beiträge: 329
Hallo Flo,
definiere doch bitte, was Du unter "mehr Druck" verstehst. Wahrscheinlich gebrauche ich den Begriff selbst gerne im Zusammenhang Musik, ohne sich immer genau dessen bewusst zu sein, was ich eigentlich darunter meine icon_wink.gif Also: bassiger, mittiger, lauter... ?

Pickups lassen sich natürlich immer tauschen. Zuvor würde ich aber empfehlen, die gesamte Klangkette zu überfliegen und zu überprüfen, ob Du nicht an anderer Stelle mit relativ geringen/schnellen und reversiblen Eingriffen für "mehr Druck" zu sorgen.

Die Signalkette sieht ja wie folgt aus: Du/Deine Hände -> Plektrum -> Saiten (Marke, Dicke, Saitenlage) -> Gitarre (Holzkombination etc.) -> Kabel -> Amp -> Box/Lautsprecher. An jeder Stelle (!!) sind Veränderungen möglich. Du könntest z. B. fester anschlagen, dickere Plektren nehmen, dickere Saiten verwenden, die Saitenlage leicht erhöhen, den Amp "druckvoller" einstellen (also Bass evtl. lassen, aber mehr Mitten = "Punch", falls Du das unter "mehr Druck" verstehst), die Box/Lautsprecher wechseln. Oder evtl. einen Boden-Booster und/oder Kompressor einstellen usw. Ich will Dich jetzt nur sensibilisieren, nicht gleich die PUs wechseln zu müssen. Die funktionieren nämlich in jeder Gitarre etwas unterschiedlich.

Noch etwas: Wenn Du den Steg-PU wechselst und der neue PU Deinem Geschmack eher entspricht, wird der Steg-PU dann aber auch permanent "druckvoller" klingen (außer wenn am Instrument splitbar/zu Singlecoil-Betrieb umschaltbar). Ob Du das immer so haben möchtest... Wenn sich die Soundveränderung mit z.B. Bodeneffekten realisieren lässt, kann man diese ja bei Bedarf wieder abschalten und Du hättest so eigentlich mehr Klangmöglichkeiten.
Verfasst am: 26. 07. 2010 [06:26]
ReinerEz
Dabei seit: 11.07.2009
Beiträge: 99
So, werde diesen Thread an der Stelle mal für eigene Zwecke entführen, aber ich denke es passt ganz gut.

Meine erste Gitarre war eine Ibanez GRG170 - ein tolles Instrument mit einer guten Bespielbarkeit. Ich benutze sie immer noch oft zum Üben und jammen. Gerne würde ich sie auch für Aufnahmen einsetzen, doch die Pick-Ups dieser knapp 200 Euro Gitarre gewinnen soundmäßig keinen Blumentopf, da sie matschen und undifferenziert sind. Nun stellt sich für mich die Frage ob ein Aufrüsten mit besseren Pick-Ups lohnenswert ist? Vor allem da die Mechaniken bereits spiel haben (lässt sich leider nicht einstellen, müssen vermutlich iwann ersetzt werden) Der Rest vom Instrument ist in gutem Zustand. Die Bunddrähte sind noch einwandfrei und trocken klingt sie auch ordentlich da sie einen Lindekorpus hat. In den Vordergrund würde ich sie sowieso nicht stellen, da hab ich was besseres, jedoch zum doppeln wäre sie sicher eine gute Ergänzung.

Was ist Eure Meinung? Würdet Ihr das Geld in bessere Tonabnehmer investieren, oder sollte Sie eine Übegitarre bleiben?
Verfasst am: 26. 07. 2010 [07:57]
arky
Moderator
Dabei seit: 21.04.2009
Beiträge: 329
Reiner,
ich würde Dir zum Pickup-Austausch raten. Es müssen ja keine angesagten (und entsprechend teuren) Marken-Tonabnehmer sein. Ich bin auf dem Gebiet aber kein Fachmann und kann Dir jetzt leider keine konkreten Empfehlungen geben. Aber beim Gebrauchtkauf lässt sich einiges Geld sparen und so Firmen wie Rockinger bieten auch recht günstige "No-name"-Pickups an.

Dass die Mechaniken Spiel haben, würde mich nerven. Auch hier würde ich für den Austausch durch neue plädieren. Die GRG170 hat keinen Festklemmsattel, daher wären ordentliche Mechaniken sehr sinnvoll, wenn nicht Pflicht.
Verfasst am: 26. 07. 2010 [17:50]
liquidwing
Dabei seit: 17.03.2008
Beiträge: 172
"Angus Young" schrieb:

Hallo liebes Forum,
Ich habe mir überlegt, dass ich an meiner Diego Strat entweder die kompletten Pick-Ups tausche, oder nur den Bridgepick-up, daher meiner 1. Frage, was wäre sinnvoller?
Ich bin mit dem Sound meiner Strat eigentlich soweit zufrieden wünsche mir nur manchmal etwas mehr Druck, daher würde ich gerne, wenn ich nur die Bridgeposition tausche einen Humbucker im Singlecoilformat einbauen, welcher dieser beider ist eher sein Geld wert, bzw klingt ansprechender udn hat mehr Druck?
http://www.thomann.de/de/seymour_duncan_sshr1b_wh.htm
oder
http://www.thomann.de/de/seymour_duncan_ssjbj1_wh.htm
Vielen Dank
Flo


Ich habe in meiner Fender 60th Anniversary aus ähnlichen Gründen (Brummfrei + mehr Power/Druck) den Bridge-PU getauscht. Hat sich gelohnt. Der Jeff Beck ist ja ein Klassiker in vielen Humbucker Gitarren, sollte also auch ganz gut im SingleCoil Format tönen.

Ich selbst habe mich für den FastTrack von DiMarzio entschieden, gefällt mir super, in Pos. 4, wird er gesplittet mit dem mittleren PU geschaltet - was für Clean Sounds sehr gut kommt.

Just a young man // By an old room // By an old tune // Ancient song // Old town // Born as a man // With a song // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road



Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


guitarsolos.tv hat 1102 registrierte Benutzer, 524 Themen und 1832 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.51 Beiträge pro Tag erstellt.
zu weiteren Partner-Infoseiten PARTNER - Infoseiten über Produkte und News