FORUM: Anzeigen

Du musst dich zuerst einloggen, um im Forum Beiträge zu verfassen. Solltest du noch kein registrierter Benutzer sein, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Thema mit vielen Antworten

Modes in Pattern


Autor Nachricht
Verfasst am: 01. 05. 2009 [07:13]
firegarden38
Themenersteller
Dabei seit: 21.04.2009
Beiträge: 20
Hallöle Liguid,
SUUUUUUUUUUUPER- KLASSE, HAMMER !!!!!!!
Das ist genau das was ich brauchte, alles schön übersichtlich auf einer Seite, da kann man schön mit arbeiten.Vielen, vielen Dank !!!!
Könntest Du auch noch kurz erklären was tensions sind? Das hab´ich in der Video-Lesson von Bernd nicht so ganz verstanden.
Und noch eine Frage: Wenn ich jetzt anhand Deines Beispiels (D )lokrisch spielen möchte, muß ich ja vom siebenten Ton aus beginnen, muß ich dann das A# mitzählen und von G beginnen, oder erst ab dem A#, wenn ich von B# beginne?
Nochmal 1000 Dank...LG aus Bremen, Torsten.
Verfasst am: 01. 05. 2009 [12:05]
Markus I.
Dabei seit: 24.03.2007
Beiträge: 85
Kannst du das Bild nochmal irgendwie hochladen? Ich kanns leider niht öffnen und Anzeigen...Danke!
Verfasst am: 02. 05. 2009 [09:22]
liquidwing
Dabei seit: 17.03.2008
Beiträge: 172
Hallo Thorsten, soweit ich das verstanden habe sind die Tensions einfach eine andere Bezeichnung für die Colornotes - das ist jeweils die 2. 4. und 6. Note der jeweiligen Tonleiter. Das bleibt übrig, wenn man aus der 1. 3. 5. und 7. Note einen Arpeggio bildet.

Zu Deiner zweiten Frage, ganz wichtig zum Verständnis.
Die Fingersätze werden immer von ihrem Grundton (Quadrat) aus gezählt, auch wenn das Pattern immer bis zur E-Saite reicht. Der Grundton ist immer die angegebene Durtonleiter, bei lokrisch in Es.
Von diesem Grundton aus rechnest Du die jeweilige Startnote (bei lokrisch die 7.).
Da alle Bsp. der LOTW über Modes in D sind, ist das garantiert immer ein D. Das ist ja Dein Grundton. Ist übrigens gekennzeichnet mit schwarzer Outline.

Speziell bei lokrisch ist aber einfacher, 1 Note zurück, als 7 Noten vor zu gehen, um vom Es zum D zu gelangen.

Wegen der Datei: das ist ein PDF, das ich mit der Endung .jpg umbennant habe. Nach dem Laden einfach wieder umbennen, und mit Acrobat Reader ansehen.

Gruß lw

Just a young man // By an old room // By an old tune // Ancient song // Old town // Born as a man // With a song // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road
Verfasst am: 02. 05. 2009 [10:44]
berndkiltz
Admin
Moderator
Dabei seit: 20.03.2007
Beiträge: 437
Hi, wie Alex richtig gesagt hat:

Tensions = Spannungsnoten, d.h. Alle die nicht im Grund-Vierklang sind. (meistens 2,4,6 oder in Akkordschreibweise 9,11,13)

Durch das bewusste Einsetzen von Tensions und Chordtones kann man in seinem Spiel Spannung/Entspannung kontrollieren.
Muss man aber viel üben für, geht nicht von Heute auf Morgen!

LG Bernd.

Bernd Kiltz
Gitarrist
Site Admin
www.guitarsolos.tv
Verfasst am: 02. 05. 2009 [16:33]
firegarden38
Themenersteller
Dabei seit: 21.04.2009
Beiträge: 20
Hi, sorry ich nochmal....
....irgendwie bin ich jetzt verwirrter als vorher.
Nur mal zum Test:
wenn ich auf einer C-Dur Tonleiter phrygisch spielen will, muß ich doch mit der dritten Stufe beginnen, also einem E.
soweit richtig?
wenn ich auf einer D-Dur Tonleiter phrygisch spielen will, dann beginne ich mit einem F#, oder?
oder zählen die Halbtöne nicht und ich beginne mit einem G?
Tut mir leid, daß ich mich so dämlich anstelle und so viel Mühe mache.
Und vielen Dank für Eure Hilfe...
LG, Torsten.
Verfasst am: 02. 05. 2009 [18:58]
berndkiltz
Admin
Moderator
Dabei seit: 20.03.2007
Beiträge: 437
Ja in D Dur ist F#-Phrygisch enthalten.
D Dur = D E F# G A B* C# D, III Stufe = F# also Phrygisch.

Wieso verwirrt? Hast Du ja schon richtig erfasst... :-)

LG Bernd.

*int. Schreibweise. Es gibt kein "H"!

Bernd Kiltz
Gitarrist
Site Admin
www.guitarsolos.tv
Verfasst am: 02. 05. 2009 [19:00]
berndkiltz
Admin
Moderator
Dabei seit: 20.03.2007
Beiträge: 437
und BTW:
seid mal nicht so ungeduldig, es kommen noch 2 Lessons zu den Modes die vieles erklären werden.
Mehr gibts jetzt hier nicht mehr bevor die Lessons online sind ;-)

LG Bernd.

Bernd Kiltz
Gitarrist
Site Admin
www.guitarsolos.tv
Verfasst am: 08. 05. 2009 [08:23]
firegarden38
Themenersteller
Dabei seit: 21.04.2009
Beiträge: 20
Hi Bernd,
na das war ja ´ne super-Lesson...da hat so gar ein "6Saitenichverstehgarnixgitarrist" , wie ich mal was verstanden.Ich fand auch die Einstellung der Cam, sowie das Tempo richtig Klasse. Danke für diese tolle Lesson.
Eines möchte ich dennoch mal fragen:
Auf der Seite- JamCenter.com gibt es einen player, in dem man sich eine Tonart aussuchen kann und der dann ein play-along in dieser Tonart entweder rockig, als ballade, blues usw. abspielt und die dazugehörigen Scalen ansagt, wie z.B. C-Phrygisch oder A-Myxolidisch etc....
Sollte man nun nicht wissen, wie die angegeben Scale aussieht kann man die benannte Scalenbezeichnung anklicken und es tut sich ein virtuelles Grifbrett auf , auf der die Pattern abgebildet sind. Nur wird da z.B. so vorgegangen, das bei C-Phrygisch das dritte Pattern der C-Dur Tonleiter, also 2E, in die Position des ersten Pattern der C-Dur Tonleiter verschoben wird.
Ist das ebenfalls eine Möglichkeit? Und wenn ja, ist diese Option doch eher umständlich, oder?
Na ja egal...jedenfalls war die Zusammenfassung klasse.
LG, aus Bremen Torsten.
Verfasst am: 10. 05. 2009 [11:00]
berndkiltz
Admin
Moderator
Dabei seit: 20.03.2007
Beiträge: 437
Hi!

ich sag nur: warte auf die 2. Zusammenfassungs-Lesson :-)

LG Bernd.

Bernd Kiltz
Gitarrist
Site Admin
www.guitarsolos.tv



Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


guitarsolos.tv hat 1102 registrierte Benutzer, 524 Themen und 1832 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.49 Beiträge pro Tag erstellt.
zu weiteren Partner-Infoseiten PARTNER - Infoseiten über Produkte und News