FORUM: Anzeigen

Du musst dich zuerst einloggen, um im Forum Beiträge zu verfassen. Solltest du noch kein registrierter Benutzer sein, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Thema mit vielen Antworten

Anschaffung Musikrechner


Autor Nachricht
Verfasst am: 17. 10. 2008 [20:06]
m~Daniel
Dabei seit: 10.06.2007
Beiträge: 46
Ich find ja 15,4" schon viel zu groß. 13,3" ist für mich auch für Uni und so perfekt. Das fehlende Firewire Interface kann ich verschmerzen, meine Digicam kann eh nur USB2 und min Interface ebenso :)
Hab mir heut das Teil mal angeschaut (ja, NACHDEM ichs bestellt hab^^) ... echt hammer, Verarbeitung wirkt extrem wertig. Das Pro gefällt mir aber einfach nicht so... zu groß ;)
Verfasst am: 25. 10. 2008 [13:40]
m~Daniel
Dabei seit: 10.06.2007
Beiträge: 46
Wurd noch doch das 15,4er Pro mit dem kleinen 2,4GHz CPU (sollte reichen ;)) Ist im Vergleich zum 13,3er ja gar nicht mal so viel größer (vermutlich weil die Teile so abnormal flach sind), und die höhere Auflösung kommt mir dann doch sehr gelegen :)

Jemand Tipps für gute Software für den Mac? Irgwelche "must-have"s ?
Verfasst am: 26. 10. 2008 [15:46]
liquidwing
Dabei seit: 17.03.2008
Beiträge: 172
Das meiste was Du brauchst ist ja schon drauf ...

Hier mal noch meine Tipps:
Photoshop für Bildbearbeitung
Transcribe! zum üben uns Songs raushören
FontExplorer zur Schriftverwaltung
GuitarPro

Wenn Du speziell kleine Tools oder irgendwas suchst einfach speziell fragen, oder www.versiontracker.com checken.

Just a young man // By an old room // By an old tune // Ancient song // Old town // Born as a man // With a song // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road
Verfasst am: 27. 10. 2008 [12:27]
berndkiltz
Admin
Moderator
Dabei seit: 20.03.2007
Beiträge: 437
Hiermal ein paar Freeware - Tipps (einfach googlen, findet sich sofor):

1) Mpeg Streamclip - Spielt FLV, WMV und kann konfortabel alles mögliche Umwandeln
2) Snapper - Erweiterung für Quickview
3) Name Mangler - konfortabel Datein umbenennen
4) Max Audio Converter - Wandelt Audioformate und grabbt CD's - und nutz dabei alle Kerne (beim MacPro konvertiert er tatsächlich 8 Mp3s auf einmal!!

...so und jetzt bin ich gespannt auf weitere Tipps, die ich nicht kenne ;-)

Bernd Kiltz
Gitarrist
Site Admin
www.guitarsolos.tv
Verfasst am: 27. 10. 2008 [17:21]
liquidwing
Dabei seit: 17.03.2008
Beiträge: 172
weitere Shareware Tools

VLC-Player für fast alles zum Abspielen, was Quicktime nicht packt
DeliciousLibrary - Zur Verwaltung seiner Songbooks, Videos und anderen Medien
dropBatch iconMaker - erzeupt Vorschaubildicons von Bildern, PDFs und mehr.
XScope - Zur Screenanalyse (Lupe, Lineale, Hilfslinien, Browsermasken etc.)
OmniDiskSweeper - zum Auffinden speicherplatzfressender Dateien (Zeigt Dateien und Verzeichnisse nach Dateigröße an).
Handbreak-Konvertiert DVDs und Videos, z.B. auch in iPodFormate
SoundSource - Zum Auswählen der Audio Ein-/Ausgänge bei verschiedenen Soundkarten (z.B. USB Interfaces etc.)
Sound Studio - simples Audioprogramm
ProVoc-Zum Vokabeln Lernen (eignet sich mit einiger Fantasie auch für Musiktheorie)
YouControlFonts-Menübasierte Fontauswahl mit Gruppenanzeige
R-Name-nutze ich zum komfortablen Dateiumbenennnen
MenüCalenderClock iCal-nützliche Erweiterung von iCal in der Menüleiste
StartupSound.prefPane-Schaltet den Startsound stumm
Macaroni-Systempflege (löscht u.A. nicht benötigte Sprachpakete)
Zum Abschluß noch was lustiges:
Mouse Distance Measurer 4.0 - Für alle für die Leistung zählt: Misst die zurückgelegten Strecken mit der Maus am Screen in Pixeln


Just a young man // By an old room // By an old tune // Ancient song // Old town // Born as a man // With a song // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road
Verfasst am: 31. 10. 2008 [12:49]
Markus I.
Dabei seit: 24.03.2007
Beiträge: 85
Vielleicht Extra Thread auf machen mit den links dazu, gibt eine schöne Sammlung!
Verfasst am: 05. 06. 2010 [15:05]
ReinerEz
Dabei seit: 11.07.2009
Beiträge: 99
Die aktuelle MacBook Pro - Generation hat ein Seagate-HDD mit 5.400 RPM und 8 MB Cache. Ist diese für Musikrecording und -editing schnell genug? Ich las einiges, dass Festplatten mit 5.400 Umdrehungen da ihre Schwierigkeiten haben.

.: Update


Ich habe aktuell die Möglichkeit es zu testen und muss sagen, dass ich damit keinerlei Probleme habe. Die Festplattenüberlastungsanzeige meldete sich nichtmal dann zu Wort, wenn ich drei Spuren gleichzeitig aufnahm und zusätzlich noch SuperiorDrummer 2.0 laufen ließ.
Auf meinem Mac hatte ich auch gelegentliche Probleme die durch mein Apogee Duet Interface* entstanden sind, doch auf dem MacBook Pro sind diese nun weg. Unter Umständen liegt es auch daran, dass hier gleich das Snowleopard installiert wurde und kein Update vom Leopard erfolgte. Als ich mich mit ein paar Grafikdesignern unterhielt, meinten dieses ebenfalls, dass die Updatevariante des Snowleopard nicht ganz so gut läuft. Aber immer noch besser als jeder Windowsrechner icon_wink.gif
Spannend wird es allerdings erst im August, wenn die Aufnahmen beginnen. Wobei ich natürlich auch sagen muss, dass die Festplatte schnell und günstig in einem Apple-Store ausgetauscht werden kann, und wer will kann es normalerweise auch selbst tun.

* Eigentlich wollte ich ja das RME Babyface, aber die kommen frühestens Mitte Juli, das ist mir einfach zu spät - doch so an sich ist das Apogee extrem gut und hochwertig. Also durchaus eine Alternative die man sich ansehen sollte. Allerdings ist es schlechter ausgestattet, dafür aber einen Tick günstiger.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.2010 um 11:13.]
Verfasst am: 13. 06. 2010 [10:54]
berndkiltz
Admin
Moderator
Dabei seit: 20.03.2007
Beiträge: 437
Die 5400er von Heute sind mehr als 3x so schnell wie die von denen damals abgeraten wurde. Umdrehungszahl ist nicht alles... Mit einer Aktuellen 5400er kannst du bis zu 40 Spuren parallel betreiben (Je nach Samplerate und bittiefe). Rechne es Dir einfach aus... Du weisst ja wie groß ne Wave-File ist und wie die Übertragungsrate der Platte ist (diverse Testberichte im netz, z.b. Tomshardware.de, nennt sich mittlerer Datendurchsatz).

Der Größere Vorteil von 7200er Platte ist eher die schnellere Zugriffszeit. Das brauchst du bei Sampleplayern etc. Für aufnahmen ist alleine der Datendurchsatz wichtig.

Also wenn du mich fragst... für Homerecording langen alle Platte die es zur Zeit zu kaufen gibt locker aus.

Gruß B

Bernd Kiltz
Gitarrist
Site Admin
www.guitarsolos.tv
Verfasst am: 13. 06. 2010 [10:56]
berndkiltz
Admin
Moderator
Dabei seit: 20.03.2007
Beiträge: 437
Noch kurz was zum Apogee...
Meine persönliche Meinung: Ich finde die Sachen von RME viel besser. Vor allem die Treiber, auf MAc wie auf PC. Die RME Teile zicken einfach nie rum und machen ihren Job. Dabei klingen sie sehr neutral und Linear. Teste mal eins an, dein Duet kriegst du im Netz super los, durch den guten Ruf von Apogee. Meiner ansicht nach liegt bei Dieser Firma das Preis/Leistungsverhältnis sehr im argen...

LG

Bernd Kiltz
Gitarrist
Site Admin
www.guitarsolos.tv



Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


guitarsolos.tv hat 1102 registrierte Benutzer, 524 Themen und 1832 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.51 Beiträge pro Tag erstellt.
zu weiteren Partner-Infoseiten PARTNER - Infoseiten über Produkte und News