FORUM: Anzeigen

Du musst dich zuerst einloggen, um im Forum Beiträge zu verfassen. Solltest du noch kein registrierter Benutzer sein, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Thema ohne neue Antworten

Arky's "NATURAL SELECTION" - Transkription


Autor Nachricht
Verfasst am: 28. 03. 2013 [10:39]
arky
Moderator
Themenersteller
Dabei seit: 21.04.2009
Beiträge: 329
Hallo!

Ich habe ja bei Bernd vor einer Weile insg. 4 Gitarren-Videos aufgenommen, die nach und nach auf guitarsolos.tv eingestellt werden. Die ersten 2 waren A-Gitarren-Videos, Nr. 3 und 4 mit E-Gitarre (alles Eigenkompositionen). Nr. 3 kennt der ein oder andere evtl. schon:

http://www.guitarsolos.tv/artists-solos-arkadij-friedt-3.html

Vom Titel her - "NATURAL SELECTION", weil ich es auf meiner Siggi Braun Custom-Gitarre "NATURAL" gespielt bzw. das Instrumental extra für diese Gitarre geschrieben habe - einfach, um jedes Instrument (außer A-Gitarre, davon habe ich nur eine, haha) mit einem eigenen Stück vorzustellen, der Abwechslung halber. Wobei... Ich habe noch ein paar E-Gitarren mehr, da werden längerfristig wohl noch ein paar Videos folgen.

Ich dachte mir, dass die Gitarren-Parts dieses Stücks evtl. für den ein oder anderen von euch interessant sein könnten. Aus der GuitarPro-Datei (ich organisiere Ideen/Stücke eigentlich immer mit GuitarPro, ist schon längst Gewohnheit geworden) habe ich 2 PDFs erstellt:

*** die beiden Rhythmus-Gitarren
Diese spielen oft identisch, aber stellenweise als Harmonien (bei der Solo-Begleitung).
http://dl.dropbox.com/u/7842623/Arky_guitarsolos.tv/NATURAL%20SELECTION%20(Solo%20Arky)_rhy%20gtr1-2.pdf

*** die Solo-Spur
Wobei ich ein eigentlich geplantes kurzes Solo gegen Ende in der Video-Session glatt vergessen habe. Außerdem wurde in der Video-Session stellenweise improvisiert bzw. die Transkription stimmt nicht immer 100%, es sind aber, glaube ich, jede Menge interessanter Parts/Patterns oder melodiöser Bögen drin.
http://dl.dropbox.com/u/7842623/Arky_guitarsolos.tv/NATURAL%20SELECTION%20(Solo%20Arky)_solo.pdf

Soweit erstmal...
Verfasst am: 28. 03. 2013 [12:49]
arky
Moderator
Themenersteller
Dabei seit: 21.04.2009
Beiträge: 329
Noch ein paar Hinweise...
(Das Stück ist für 7-Saiter-Gitarren gedacht, aber die Solo-Parts sind komplett alle mit 6-Saiter spielbar.)

In der Solo-PDF habe ich S. 7 gelöscht, da dort keine Solo-Parts mehr vorkamen.
Den Tapping-Teil von Takt 28 bis 32 hatte ich nie 100% fix konzipiert, daher ist die Notation nur ein Anhaltspunkt (die Lagen stimmen schon, aber nicht jede Note) und im Video habe ich hier improvisiert. In diesem Teil tappe ich mit dem rechten Mittel- und Ringfinger (Zeigefinger und Daumen halten das Plektrum).

Der Lick in Takt 33-34 stimmt 100%. Technisch haben wir hier Stretch-Pentatonik mit Tapping-Erweiterung, einfach von der tiefsten Saite beginnend immer dasselbe Muster bis zur höchsten Saite. Bei dieser Sequenz tappe ich mit dem Plektrum.

Takt 81 und 86-88 variieren gegenüber der Video-Version auch. Ab da läuft dann alles wieder "nach Plan".

Den kurzen Overdub gegen Ende (Takt 114-117) habe ich im Eifer des Gefechts glatt vergessen, haha.

--------

Der Rhythmus ist wie gesagt weitgehend gleich.

Unterschiede sind das Tapping-Lick in Takt 6 (das unverändert im Stück wiederkehrt) und das "Rhythmus-Break" von Takt 11-13.

Tapping-Lick: Hier beginne ich den Hammer-Off auf der Leersaite mit dem linken Zeigefinger und spiele dann eigentlich nur die typischen 3-Noten-pro-Saite-Fingerings, aber halt noch mit Tapping-Erweiterung und einem mit Slide dazwischengeschobenen Positionswechsel und dann wieder alles identisch abwärts.

S.H. bzw. A.H. steht für Harmonics, also künstliche Obertöne, die erzeugt werden, wenn man beim Anspielen der Saiten mit dem Daumen relativ weit unten am Plektrum greift und die Saite somit mit Pick und Daumen gleichzeitig angeschlagen wird. Klingt mit verzerrtem Sound wesentlich cooler als clean.

Rhy-Varianten sind dann noch ab Takt 59 - der Verzerrt-Einstieg nach dem Clean-Part - und harmlose Harmonie-Variationen in Takt 83 (plus spätere Wiederholungen).

Interessant (finde ich) wird die aufgeteilte Solobegleitung ab Takt 90, da die Gitarren hier die Stakkato-Parts in Harmonie spielen. Hört man nicht zu oft, klingt aber super (die Gitarren liegen im Stereomix dann natürlich 1x relativ weit rechts, 1x relativ weit links, damit man die dann auch einzeln orten/hören kann).
Verfasst am: 01. 04. 2013 [12:29]
arky
Moderator
Themenersteller
Dabei seit: 21.04.2009
Beiträge: 329
Weitere Hinweise...

Die Rhythmus-Parts ab Takt 19 sind mit den vielen Taktartwechseln evtl. etwas verwirrend notiert. Das kommt einfach daher, dass mir die Drum-Parts (arrangiert ebenfalls in Guitar Pro) zu diesem Stück nicht so leicht gefallen sind. Ich habe dann diese Passage taktmäßig feiner aufgesplittet, weil ich so effektiver zu Drum-Ideen gekommen bin. Der Höreindruck ist derselbe, aber notiert sieht es so halt komplizierter aus. Meist liegt hier ja 4/4-Takt vor.

Den Tapping-Lauf im Rhythmus-Part - sieht man ja im Video) - beginne ich mit dem Zeigefinger. Der Rest ergibt sich dann eigentlich automatisch, schon brav nach 3NpS-Manier (3 Noten pro Saite) - für Rockgitarristen sowieso Pflicht icon_wink.gif

Zum Artificial-Quietscher (Anfang Takt 12) noch ein Tipp: Hier spiele ich die 3 Noten auf der B7-Leersaite (bzw. deutsch "H-Saite" ) mit dem Picking auf-ab-auf (Upstroke, Downstroke, Upstroke). Nach einigem Probieren hat sich das für mich am praktischsten erwiesen, weil ich dann nach dem letzten Schlag (Aufschlag/Upstroke) den Quietscher mit einem Abschlag (Downstroke) spielen kann - anders geht ja auch fast nicht. Durch den Hammer-On am Ende des vorherigen Taktes hat man genug Zeit, sich auf diese Up-down-up-Anschlagrichtung einzustellen. Probiert's mal aus, sollte nach etwas Übung klappen.

Die vielen 9er- bzw. Sus2-Akkorde sind klar ein Einfluss von Dream Theater bzw. aus dem Prog-Bereich, das frischt einfach Powerchords auf willkommene Weise ab. Übertreiben sollte man es aber auch wieder nicht.
Verfasst am: 23. 05. 2013 [20:48]
liquidwing
Dabei seit: 17.03.2008
Beiträge: 172
Tolle Idee, das Notenmaterial zum Solo hier zu posten.
Sieht auch in der Transkription so fein ausgearbeitet aus, wie die Stücke auch klingen. Tolle Arbeit, da stecken für viele hier bestimmt jede Menge Anregungen drin.

Just a young man // By an old room // By an old tune // Ancient song // Old town // Born as a man // With a song // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road // Born carrying a heavy load // Ain't going no further // Down the long long road



Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


Heutige Besucher


guitarsolos.tv hat 1102 registrierte Benutzer, 524 Themen und 1832 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.65 Beiträge pro Tag erstellt.
zu weiteren Partner-Infoseiten PARTNER - Infoseiten über Produkte und News